Augentraining

 Was ist Sehtraining ?

Die Wirksamkeit des Sehtrainings beruht auf der einfachen Tatsache, dass regelmäßiges Training der Gesundheit förderlich ist. Jeder weiß, dass er seinen Gesundheitszustand verbessern kann, wenn er regelmäßig seinen Körper trainiert.

Die Vorstellung, dass man die Augen mit Hilfe bestimmter Übungen trainieren kann, geht auf den New Yorker Ophtalmologen De. William H. Bates zurück.Im Jahr 1920 veröffentlichte er seine Erkenntmisse in einem Buch mit dem Titel „Perfect Siight Without Glasses“ (Rechtes Sehen ohne Brille) Dr. Bates wird heute noch von vielen Menschen als der „ Großvater“ des Augentrainings“ betrachtet.

Solche Übungen ersetzen jedoch in keinster Weise den Besuch beim Augenarzt. Bei Augenbeschwerden und Nachlassen der Sehkraft sollte ein Augenarzt aufgesucht werden.

Übungen für zwischendurch

Nachfolgend einige Übungen für zwischendurch, die zur Augenentspannung als auch zum Augentraining hervorragend geeignet sind. Diese Übungen nehmen nicht viel Zeit und können immer wieder mal bei der Arbeit durchgeführt werden.

Palmieren entspannt nicht nur Ihre Augen

Als Palmieren bezeichnet man folgende Augenübung:
Legen Sie Ihre Hände nebeneinander und leicht gewölbt über die geschlossenen Augen, ohne die Augenlider zu berühren. Halten Sie Ihre Augen locker geschlossen. Versuchen Sie sich nun - ca. zwei Minuten lang - zu entspannen und Ihre Gedanken völlig abzuschalten. Lassen Sie dabei Ihren Atem ruhig und gleichmäßig fließen.

 Palmieren ist eine hervorragende Erholungsübung bei anstrengender Bildschirmarbeit. Machen Sie diese Übung auch mal stehend. Dadurch entspannen Sie zusätzlich Ihren Rücken.

Übung zur Stärkung der Sehkraft

Mit diesem Augentraining stärken Sie Ihre Sehkraft:
Halten Sie einen Zeigefinger ca. 15 Zentimeter vor die Nase, den anderen Zeigefinger weitere 15 cm dahinter. Suchen Sie sich als dritten Punkt einen Gegenstand im Zimmer in etwas größerer Entfernung. Richten Sie nun einmal den Blick auf den ersten Zeigefinger und dann auf den zweiten und schließlich auf den Gegenstand. Wiederholen Sie das ein paar Mal im gleichmäßigen Rhythmus. Verwenden Sie für dieses Augentraining ca. drei Minuten. Zum Abschluss der Augenübung palmieren Sie.

Fusionieren stärkt die Zusammenarbeit Ihrer Augen

Halten Sie beide Daumen senkrecht nach oben mit ca. 2 cm Abstand zueinander. Halten Sie so Ihre Daumen in Armeslänge vor die geöffneten Augen.Schauen Sie nun zuerst auf die Daumen, dann auf einen dahinter liegenden Punkt z.B. an der Wand. Nach einigen Wiederholungen - oder vielleicht auch gleich - sehen Sie zwischen Ihren beiden Daumen einen dritten. Nicht erschrecken :-) Wechseln Sie nun mehrmals zwischen Nah- (Daumen) und Ferneinstellung (Punkt an der Wand) und auf das Auftauchen und  Verschwinden des "dritten Daumens". Beenden Sie die Augenübung wieder mit Palmie

Augenerholung gegen brennende Augen

Schließen Sie Ihre Augen, und halten Sie sie einige Atemzüge lang geschlossen. Diese Übung vertreibt brennende Augen.

Augenrelax

Die Augen weit öffnen, und dabei den Blick in die Ferne schweifen lassen.

Augengymnastik

Richten Sie Ihren Blick stark nach rechts, und einige Atemzüge lang so halten, dann auf die linke Seite.

Der scharfe Blick

Fixieren Sie einen Gegenstand eine Weile, lassen Sie dann den Blick in die Ferne schweifen und wiederholen Sie die Übung ein- bis zweimal.

 
 

 



 

*: inkl. MwSt.