Wann benötige ich eine Lesebrille ?

 

Wann und in welcher Dioptien Stärke benötigt man eine Lesebrille ?

 
Bei Alterssichtigkeit wird zur Unterstützung beim Sehen eine Lesebrille benötigt. In einem Alter von ca 40 bis 50 Lebensjahren macht sich das oft bemerkbar.
Um die Weitsichtigkeit, man sieht in der Weite gut und in der Nähe schlecht, zu korrigieren, werden nur  „Plusgläser“ eingesetzt. Ihr Wert wird mit einem Plus versehen z. B. + 1,5 Dioptrien. Die Gegenstände aus dem Nahbereich werden vergrößert.
Die Lesebrillen gehören zu den Einstärkenbrillen, da die Gläser nur einen Brennpunkt haben und nur für einen Entfernungsbereich, in diesem Fall den Nahbereich, geeignet sind.
Praktische Beispiele:  Zeitung, Fahrplan, Speisekarte , Kleingedrucktes, Etiketten u.s.w.  lesen

 

Wie berechne ich meine benötigte Dioptrie - Stärke ?

  1. Entfernung, in der Sie Ihre Zeitung bequem lesen möchten

        minus

     2.   Entfernung, die Sie benötigen, um Ihre Zeitung zu lesen

Beispiel:
1.       1 / 3 Meter  =  0,3 Meter  = 30 cm =  3  Dioptrien
       minus
2.       1 / 2 Meter  =  0,5 Meter  = 50 cm  =  2  Dioptrien
 
Die Dioptrien der Lesebrille in diesem Beispiel 3 Dioptrien 
minus 
2 Dioptrien      = 1,0 Dioptrien . Ihre Lesebrille müßte  + 1,0 Dioptrien haben.
 

Im Allgemeinen wird die schwächste Korrektur gewählt, die ein angenehmes Nahsehen ermöglicht.

So wird die verbliebene Akkommodationsfähigkeit der Linse genutzt und der Fernpunkt im größtmöglichen Abstand vom Auge gehalten. Entsprechend dem Fortschreiten der Alterssichtigkeit etwa bis zum 70. Lebensjahr, muss die Glasstärke für die Nähe immer weiter verstärkt werden.

Als Richtwerte für einen Nahzusatz in Abhängigkeit vom Lebensalter können gelten:

Alter (Jahre)  Nahaddition (dpt)
45  + 0,75 bis  + 1,0  Dioptrien
50  + 1,50 bis  +  2,0 Dioptrien
55 +  2,25  Dioptrien
60  + 2,25 bis  +  3,0 Dioptrien

 

Die Stärke einer Nahkorrektur, die individuell sehr unterschiedlich sein kann, richtet sich jedoch immer auch nach der jeweiligen Distanz, in der überwiegend Tätigkeiten ausgeübt werden sollen. Die folgenden Zahlen sind lediglich durchschnittliche Orientierungswerte.

Sie gelten für Personen mit voll ausgebildeter Presbyopie.

  • Für Zeitungslesen (˜ 50 cm) im Sitzen genügt im Allgemeinen eine Addition von +2,0 dpt.
  • Beim Lesen im Liegen (˜ 30-40 cm) wird das Schriftstück meist näher an die Augen herangehalten (Nahaddition: +2,5 dpt bis +3,0 dpt).
  • Bei handwerklichen Arbeiten (˜ 45-60 cm) z.B. für Tischler, Fliesenleger usw. ist eine eher schwache Nahaddition (+1,5 dpt bis +2,25 dpt) empfehlenswert.
  • Bei Bildschirmtätigkeiten (˜ 60-80 cm) ist der Abstand zum Monitor in der Regel relativ groß (Nahaddition: +1,0 dpt bis +1,5 dpt).
 
ACHTUNG:
Dies ist nur eine sehr vereinfachte Möglichkeit seine Dioptrien festzustellen. Um genaue Werte zu erhalten, muß man zum Augenarzt oder Optiker gehen. Mit einer "falschen“ Brille schädigt man auf Dauer seine Augen.

 

*: inkl. MwSt.